< zurück

Details

UltraKanu Tour Ruhr, Hattingen - Bochum, Vormittag und Nachmittag, sportiv
Preis je Teilnehmer 20,00 €,
inkl. 19% MwSt.
Coronavirus Schutz und Regelungen UltraKanu Tour Ruhr, Hattingen - Bochum, Vormittag und Nachmittag, sportiv:

Bitte bringen Sie das Ergebnis eines Bürgertests der nicht älter als 48h ist oder alternativ Ihren Impfausweis nach der erfolgten zweiten Impfung mit.

Weitere Informationen zum Corona Virus:
Es gilt die jeweils während der Veranstaltung gültige Form der Verordnungen, Allgemeinverfügungen und Erlasse des Gesundheits-Ministeriums NRW zur Eindämmung der Corona-Pandemiesiehe MAGS NRW

Fest steht: Wenn Gäste Infektionssymptome wie Fieber oder Husten haben, ist die Teilnahme ausgeschlossen. 

Aktuelle Entwicklungen und Regelungen (mit wie vielen Personen je Haushalt und mit wie vielen Haushalten sie teilnehmen können, ob Sie geimpft, getestet oder die Krankheit überstanden haben müssen, entscheidet die Landesregierung, siehe Website der: https://www.land.nrw/corona

Regelungen und Verordnungen betreffend der Verringerung der Covid-19 Infektionsgefahr erfolgen kurzfristig und liegen ausserhalb unseres Einflusses. Selbstverständlich werden wir die notwendigen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiter und unserer Teilnehmer treffen. 

Besondere Regelungen wg. Corona/Covid-19

Bitte bringen Sie das Ergebnis eines Bürgertests der nicht älter als 48h ist oder alternativ Ihren Impfausweis nach der erfolgten zweiten Impfung mit.

Um die aktuell bestehenden Abstands- und Hygieneregeln umsetzen zu können,haben wir die Abläufe bei der Materialübergabe, der Einweisung und beim Ein- und Aussetzen angepasst. Wir orientieren uns dabei an den inzwischen gut bekannten und eingeübten Methoden wie Sie es z.B. vom Einkaufen kennen.

  • Maske tragen während der Einweisung und Materialübergabe
  • Abstand halten zu anderen Paddlern und unserem Personal
  • Niesetikette
  • Hände waschen oder desinfizieren wann immer möglich

Bei der Buchung wird eine verbindliche Startzeit gewählt. Bitte seien Sie pünktlich, da es sonst zu Kollisionen mit Gästen des folgenden Zeitfensters kommen kann.

Führen Sie Masken auch während der Kanutour, Floßfahrt oder Raftingtour mit, um sich und Ihre Mitmenschen schützen zu können, falls der Mindestabstand in bestimmten Situationen nicht gewahrt werden kann.

Nehmen Sie für unterwegs etwas Handdesinfektionsmittel oder Ähnliches mit.

Unser Personal wird je nach Situation an der Einsatzstelle mobile Markierungen verwenden, um den Raum an den Einsatzstellen so zu strukturieren, dass man die Abstände einhalten kann.

Sie erhalten vor der Tour eine mündliche Einweisung und übernehmen im Anschluss ihr Material. Das Einsetzen der Boote verschiedener Gäste erfolgt jeweils mit einigen Minuten Abstand, damit es weder am Steg noch auf dem Wasser zu Gedränge kommen kann.

Unterwegs achten Sie bitte selbst darauf, dass es, z.B. bei Pausen, nicht zu engen Kontakten kommt. Lassen Sie Platz für andere, damit die Abstände eingehalten werden können.

Am Ende der Tour steigen Sie bitte möglichst zügig aus und bringen Boot und Material an den jeweils angewiesenen Platz. Machen Sie den Anlegeplatz so schnell wie möglich frei, damit er auch durch andere genutzt werden kann. Sollten Sie ankommen und der Anleger ist gerade noch belegt, warten Sie einfach die kurze Zeit noch im Boot auf dem zu Wasser.

An Land folgen Sie bitte den Anweisungen unseres Personals dazu, was mit dem genutzten Material passieren soll, da wir es nach der Nutzung reinigen bzw. desinfizieren müssen. Halten Sie sich im Anschluss bitte nicht unnötig lange auf den Funktionsflächen auf. Machen Sie Platz für Nachfolgende.

Viele Regeln, die sich nach Stress anhören? Keine Angst, denken Sie immer daran, Sie machen einen Ausflug bei dem es nicht darum geht, wer Erster wird. Sollte es mal zu einer kleinen Verzögerung oder Wartezeit kommen, seien Sie geduldig und geniesssen einfach noch ein wenig die schöne Natur um sie herum.

 

Goldene Regeln UltraKanu Tour Ruhr, Hattingen - Bochum, Vormittag und Nachmittag, sportiv:

Diese goldenen Regeln haben wir haben in einer Selbstverpflichtung der Kanuverleiher mit unterzeichnet. Wir bitten Sie diese Regeln einzuhalten und auch Ihren Mitpaddlern zugänglich zu machen. In einzelnen Details gehen unsere Sicherheitsstandarts noch über diese Regeln hinaus. Dies wird Ihnen im Rahmen der Einweisung durch unsere Guides vor Ort erklärt. Wir wünschen Ihnen eine schöne und sichere Tour.

Goldene Regeln für das Verhalten von Wassersportlern auf der Ruhr

1. Achten Sie darauf, dass der Kanuverleiher Ihnen vor Beginn Ihrer Tour eine ausführliche Einweisung in die Technik des Kanufahrens gibt, Ihnen die örtlichen Gegebenheiten und naturräumlichen Bedingungen erläutert.

2. Vermeiden Sie das Befahren von Uferböschungen, Schilfgürteln und Auenwäldern mit reicher Krautschicht. Bedenken Sie immer, das Schilfbestände, Schwimmblattpflanzen (z.B. Seerosen), bewachsene Uferabschnitte und Flachwasserbereiche nicht nur die Heimat von teil- weise bedrohten Pflanzenarten sind, sondern auch Brut- und Aufzuchtgebiete vieler Tierarten. Beobachten und fotografieren Sie die Tiere immer aus einiger Entfernung.

3. Nähern Sie sich auch von Land her nicht Schilfgürteln und der sonstigen dichten Ufervegetation, um auch hier den Lebensraum von Vögeln, Fischen, Kleintieren und Pflanzen nicht zu stören.

4. Befolgen Sie in Naturschutzgebieten unbedingt die geltenden Vorschriften.

5. Zum Einsetzen und Anlanden nutzen Sie bitte nur die dafür vorgesehenen Plätze. Bitte verbringen Sie auch die kleinen Pausen zwischen- durch nur auf dafür vorgesehenen Rastplätzen. Übernachten Sie nur an ausdrücklich dafür gekennzeichneten Stellen.

6. Hinterlassen Sie den Naturerholungsraum Ruhr immer so, wie Sie ihn anzutreffen wünschen. Entsorgen Sie Ihren Abfall an den dafür vorgesehenen Stellen. Unterwegs sammeln Sie ihn bitte in den im Boot befindlichen Sammelbehältern. Helfen Sie, das Wasser sauber zu halten.

7. Wenn Sie anlanden halten Sie auch Ihren Lagerplatz sauber und nehmen allen Abfall wieder mit.

8. Eine besondere sportliche Herausforderung sind die zahlreichen Bootsgassen entlang des Wasserwanderweges Ruhr. Hier haben Sie in der Regel die Möglichkeit, entweder in der Bootsgasse im Boot sitzend zu rutschen oder aber auszusteigen und das Kanu an der Leine durch die Treidelgasse zu führen. Bestimmte Wehre können Sie nur überwinden, indem Sie aussteigen und das Boot umtragen. Bitte überschätzen Sie sich und Ihre “Mannschaft“ nicht, wählen Sie stets entsprechend Ihrer körperlichen Kondition die sichere Variante, die Hindernisse zu über-winden. Wenn Sie die Ruhr noch nicht kennen, sehen Sie sich schwierige Stellen, wie z.B. Stromschnellen oder Wehre immer erst von Land aus an, bevor Sie sie befahren. Haben Sie die geringsten Zweifel über die Befahrbarkeit des Hindernisses, sollten Sie nicht den wagemutigen Abenteurer spielen, sondern das Boot an Land umtragen.

9. Nicht nur wegen dieser Gefahrenmomente, sondern zu Ihrer allgemeinen Sicherheit müssen Sie stets die Schwimmwesten anlegen.

10. Verzichten Sie auf eine Bootsfahrt, wenn die Ruhr Hochwasser und damit eine erhöhte Strömungsgeschwindigkeit hat. Die aktuellen Wasserstände der Ruhr finden Sie unter http://www.ruhrverband.de/mm/index.html „Gewässerpegel - Durchflussganglinie“ für die Pegel Wetter oder Hattingen. Ab einer Durchflussgröße von 190 cm3/sec. ist von einer Bootsfahrt abzusehen. Bei Hochwasser der Ruhr wird auf die damit verbundenen Gefahren durch die erhöhte Strömungsgeschwindigkeit hingewiesen; ab einer Durchflussgröße von 190 cm3/sec bzw. einem Wasserstand von mehr als 3,58 m darf nicht mehr gepaddelt oder gerudert werden; für den Baldeneysee gilt eine Höchstmarke von 4,31 m.

11. Auf bestimmten Abschnitten der Ruhr und auf den Ruhrseen verkehrt neben den Wasserwanderern auch die Personenschifffahrt. Hier gilt grundsätzlich: diese Schiffe haben Vorfahrt und es gilt rechts vor links. Vermeiden Sie daher bitte Gefahrensituationen, indem Sie reichlich Abstand halten und achten Sie insbesondere darauf, nicht in die Bugwelle zu geraten, die Ihr Kanu in starkes Schwanken bringen wird. Die Anlegestellen der Fahrgastschiffe dürfen nicht zum Anlegen von Kanufahren genutzt werden.

12. Auf der Ruhr dahin zu gleiten, die Zeit zu vergessen, sich von der wechselhaften Landschaft verzaubern zu lassen, Stille zu genießen- ein Traum den sich immer mehr Menschen erfüllen. Braucht man da noch Alkohol? Um den Genuss der Kanufahrt selber unbeschadet zu über-stehen und andere Menschen nicht zu gefährden, sollten Sie unbedingt darauf verzichten. Der Genuss von Alkohol kann zwar die Stimmung heben, Sie jedoch in Krisensituationen sehr hilflos machen.

13. Nehmen Sie auch auf andere Besucher des Ruhrtals Rücksicht. Vermeiden Sie Lärm, da sich dadurch nicht nur die Tiere gestört fühlen. Sorgen Sie durch umsichtiges Verhalten dafür, dass alle Gäste ihren Besuch auf und an dem Wasser genießen können.

14. Sollten Sie bei einem der zahlreichen Wassersportvereine entlang der Ruhr oder an den Ruhrseen eine Rast einlegen wollen, fragen Sie bei den Vereinsmitgliedern freundlich an, ob es gestattet ist, das Gelände zu betreten. Bei vielen Vereinen sind Gäste sehr willkommen. Manche bieten auf ihrem Vereinsgelände auf Nachfrage hin auch die Möglichkeit zum Zelten an.

15. Machen Sie sich diese Regeln zu eigen, informieren Sie sich vor Ihren Fahrten über die für Ihre Fahrstrecke bestehenden Bestimmungen. Sorgen Sie dafür, dass diese Kenntnisse und Ihr Eigenes vorbildliches Verhalten gegenüber der Umwelt auch an die Jugend und vor allem an nichtorganisierte Wassersportler weitergegeben werden.

Leistungen UltraKanu Tour Ruhr, Hattingen - Bochum, Vormittag und Nachmittag, sportiv:
  • Ausführliche Einweisung durch unseren Tourmanager
  • Ultra Rafts für bis zu 4 Personen,
  • ein kleineres Kind kann dabei zusätzlich UND kostenlos noch mit aufs Boot (somit maximal 4 1/2 Personen)
  • wasserabweisender Packsack für Kleidungsstücke
  • Paddel und Schwimmweste für jeden Teilnehmer
  • Transport des Materials zum Ein- und vom Ausstieg
  • genaue Streckeninfos zur Tour
  • Beratung und Buchungsabwicklung
  • Veranstalter-Haftpflichtversicherung
An/Abreise UltraKanu Tour Ruhr, Hattingen - Bochum, Vormittag und Nachmittag, sportiv:

Die Adresse für ihr Navi:

Königsteiner Str. 12, 45529 Hattingen

Dort angekommen parken Sie und folgen dem Fuß-/Radweg Richtung Witten Kemnader See und finden unseren Einstieg unter der Ruhrbrücke.

Link zur Karte mit Infos:
https://drive.google.com/open?id=1IeUAvOPNBxqX0cpBxnuXf3CcsISP4-u8&usp=sharing

Unser Tipp:
Parken Sie ihr Auto am Ziel der Floss-Tour in der Nähe des Bahnhofs in Bochum Dahlhausen und fahren mit der S-Bahn Linie 3 Essen Hbf bis Hattingen (Ruhr) - nur eine Station. Bitte genug Zeit einplanen! Fahrplanauskunft über das Onlineangebot der Deutschen Bahn. Die detaillierte Beschreibung des Fußweges finden Sie unter dem Abschnitt: Mit der S-Bahn (unsere Empfehlung). Notfallnummer für Verspätungen etc. am Veranstaltungstag Mo-Sa: 0201-8579500

Detaillierte Anreisebeschreibungen:

Zum Start der Tour

Mit der S-Bahn (unsere Empfehlung):
  • Sie fahren mit der S-Bahn Linie 3 ab Essen HBF in Richtung Hattingen(R) Mitte und steigen an der Station Hattingen (Ruhr) aus. Von dort haben sie noch einen Fußweg von ca. 8 min. vor sich.
  • Fußweg: Gehen Sie die Bahnhofstraße ca. 150m hoch bis zur Bochumer Str./B51. Diese müssen Sie (über die Ruhrbrücke) linker Hand, den Bahnschienen folgend, entlang laufen bis der Weg auf die Straße führt. Dort gehen Sie links in die Königsteiner Str. und biegen nach ca. 10m (Schild Witten Kemnader See 7,6km) wieder links auf den Fuß-/Radweg ab bis sie die Ruhrbrücke unterhalb erreichen. Hier angekommen sollten sie bereits unsere Transporter sehen und können sich von den Guides in Empfang nehmen lassen.
  • Achtung: Sobald Sie die Ruhrbrücke unterhalb erreicht haben sind Sie am Ziel und warten dort.
  • Das Betreten des Campingplatzes ist strengstens untersagt.
  • Zurück fahren Sie nach Ende der Floßtour mit der gleichen S-Bahn Linie 3 Essen Hbf ab Bochum Dahlhausen bis Hattingen (Ruhr).

Mit der Straßenbahn ab Bochum:

  • Vom Bochumer Hauptbahnhof aus können Sie mit der Straßenbahnlinie 308 zur Haltestelle Hattingen Ruhrbrücke fahren (Die Fahrzeit beträgt ca. eine halbe Stunde - Fahrplanauskunft über das Onlineangebot des VRR oder der Deutschen Bahn) und von dort in Fahrtrichtung weiter die Bochumer Str. entlang laufen, bis Sie nach ca. 100m den Fuß-/Radweg Richtung Witten Kemnader See erreichen.
  • Diesen gehen sie bis unterhalb der Ruhrbrücke, hier angekommen sollten sie bereits unsere Transporter sehen und können sich von den Guides in Empfang nehmen lassen.
  • Achtung: Sobald Sie die Ruhrbrücke unterhalb erreicht haben sind Sie am Ziel und warten dort.
  • Das Betreten des Campingplatzes ist strengstens untersagt.
  • Zurück fahren Sie nach Ende der Floßtour von der Haltestelle Bochum-Dahlhausen Straßenbahnlinie 318 Bochum Hbf oder der S-Bahn Linie 3 Essen Hbf.

Mit dem Auto aus Bochum und Essen (Parken am Start der Tour):

  • Sie befinden sich auf der Wuppertaler Str. (B51/L651) und fahren Richtung Hattingen.
  • An der Kreuzung Bochumer Str./Ruhrstraße biegen Sie rechts Richtung Winz-Baak auf die Bochumer Str. ab. Nach 100m biegen Sie an der nächsten Kreuzung links in die Königsteiner Str. ab und haben nach 50m Ihr Ziel Königsteiner Str. 12 erreicht (Leider fehlt die Ziffer 1- Es ist das Haus in der Kurve).
  • Dort folgen sie dem Fuß-/Radweg Richtung Witten Kemnader See und finden unseren Einstieg unter der Ruhrbrücke, wo Sie sich dann von unseren Guides in Empfang nehmen lassen können.
  • Bitte parken Sie an anderer geeigneter Stelle, sollte der Parkplatz in der Kurve belegt sein.



Mit dem Auto aus Hattingen (Parken am Start der Tour):

  • Sie befinden sich auf der Bochumer Str. (B51/L651) und fahren über die Ruhrbrücke.
  • An der Kreuzung Bochumer Str./Ruhrstraße biegen Sie links Richtung Winz-Baak ab. Nach 100m biegen Sie an der nächsten Kreuzung links in die Königsteiner Str. ab und haben nach 50m Ihr Ziel Königsteiner Str. 12 erreicht (Leider fehlt die Ziffer 1- Es ist das Haus in der Kurve).
  • Dort folgen sie dem Fuß-/Radweg Richtung Witten Kemnader See und finden unseren Einstieg unter der Ruhrbrücke, wo Sie sich von unseren Guides in Empfang nehmen lassen können.
  • Bitte parken Sie an anderer geeigneter Stelle sollte der Parkplatz in der Kurve belegt sein.
Zum Ziel der Tour
  • Mit dem Auto aus Richtung Bochum und Essen (Parken am Ziel der Tour):
    Sie fahren von der A40 bei Ausfahrt 29-Bochum-Wattenscheid-West Richtung Bochum-Wattenscheid-West / Bochum-Höntrop/ Hattingen ab und fahren links auf die Ottostraße.
    Dann rechts abbiegen auf Berliner Str und weiter auf Zeppelindamm bis sie rechts auf die Zollstraße abbiegen.
  • Von der Zollstraße biegen sie wieder rechts ab auf die Ruhrstraße und fahren weiter auf die Dahlhauser Str. bis sie rechts auf die Hasenwinkeler Str. abbiegen.
    Hier biegen sie rechts in die Kassenberber Str. ab und nehmen im Kreisverkehr die erste Ausfahrt (Dr.-C.-Otto-Straße).
  • Im nächsten Kreisverkehr nehmen Sie die dritte Ausfahrt und befinden sich am Bahnhof Bochum-Dahlhausen. 

    • Achtung: Nicht in die Ruhrmühle einfahren!
  • Hier suchen Sie sich einen geeigneten Parkplatz und fahren mit der S-Bahn Linie 3 Essen Hbf bis Hattingen (Ruhr) - nur eine Station. Bitte genug Zeit einplanen!! Fahrplanauskunft über das Onlineangebot der Deutschen Bahn.
  • Die detaillierte Beschreibung des Fußweges vom Bahnhof finden Sie unter dem Abschnitt: Mit der S-Bahn(unsere Empfehlung).

Mit dem Auto aus Hattingen (Parken am Ziel der Tour):

  • Sie befinden sich auf der Bochumer Str. (B51/L651) und folgen dieser bis sie zur Hattinger Str. wird. Dann biegen Sie links ab auf den Kesterkamp und weiter auf Dr.-C.-Otto-Straße.
  • Im Kreisverkehr zweite Ausfahrt nehmen, um auf Dr.-C.-Otto-Straße zu bleiben.
  • Im nächsten Kreisverkehr nehmen Sie die dritte Ausfahrt und sind am Bahnhof Bochum-Dahlhausen.
    • Achtung: Nicht in die Ruhrmühle einfahren!
  • Hier suchen Sie sich einen geeigneten Parkplatz und fahren mit der S-Bahn Linie 3 Essen Hbf bis Hattingen (Ruhr) - nur eine Station.
  • Bitte genug Zeit einplanen!!
  • Fahrplanauskunft über das Onlineangebot der Deutschen Bahn.
  • Die detaillierte Beschreibung des Fußweges vom Bahnhof finden Sie unter dem Abschnitt: Mit der S-Bahn (unsere Empfehlung).
Mitbringen UltraKanu Tour Ruhr, Hattingen - Bochum, Vormittag und Nachmittag, sportiv:
  • dem jeweiligen Wetter angepasste Bekleidung
  • Unbedingt festes Schuhwerk mitbringen, das nass werden darf
  • gegebenenfalls Wechselkleidung & Schuhe
  • je nach Wettersituation Sonnen und Regenschutz
  • Verpflegung (Snack), etwas zu trinken, jedoch keine Glasflaschen!
  • Schwimmkenntnisse (Nichtschwimmer - sowohl Erwachsene, als auch Kinder können aus Versicherungsgründen nicht teilnehmen)
  • keinen Alkohol. Bitte beachten Sie dass Alkohol vor und während der Tour nicht gestattet ist. 

Bitte bedenken Sie, dass Handys, Fotoapparate und andere elektronische Geräte nass werden können und wir ausdrücklich nicht dafür haften. Die ausgehändigten Transportsäcke sind nur ein Spritzschutz und nicht wasserdicht. 

© 1988-2021 by Querfeldeins, Becker u.A. GbR
Tel. +49 201 8579500